Harald Kurt Liese
Fotos aus dem Frankfurt der 50er und 70er Jahre
Alle Motive »     Übersichtskarte »     Highlights »     Aktuelle Uploads »

Roßmarkt und Hauptwache » Goethestraße

Das Foto zeigt einen Unfalls an der Einmündung der Fressgass (ganz links) und der Goethestraße (rechts) in die Neue Mainzer Straße. Der Dreirad-Kleintransporter, den es hier so zerlegt hatte, war ein Postauto.

Links erkennt man den "Neubau der Basler Versicherung Niederlassung für Deutschland", wie es auch auf dem Bauschild steht. Die Basler-Versicherung sitzt inzwischen in Bad Homburg, aber auf dem Dach des Bürohauses steht noch immer ihr Logo.

Gerade aus blickt man also auf die Gebäude der Goethestraße:

Die Straße wurde 1892 bis 1894 als Straßendurchbruch südlich der Großen Bockenheimer Gasse angelegt, um den Verkehrsfluss zwischen Opernplatz und Roßmarkt zu verbessern. Zu diesem Zweck kaufte der Magistrat 37 Gebäude, um sie abreißen zu lassen und Platz für den neuen Straßenzug zu machen. Die gründerzeitliche Bebauung wurde im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört. Das heutige Straßenbild ist durch nüchterne Zweckbauten der Wiederaufbauzeit und der 1970er Jahre geprägt.

Die Goethestraße ist seit 1992 als Fahrradstraße ausgewiesen, jedoch auch für den Anliegerverkehr mit Kraftfahrzeugen freigegeben.

Quelle: Wikipedia

Bis 1986 fuhr in der Goethestraße noch die Straßenbahn, von der heute noch viele Wandrosetten an den Fassaden zu sehen sind.

Tags:
50er   Ruinen   Straßenszenen   Autoverkehr  
In der Nähe (100 m):
Cafe Schwille, Opernplatz
Letztes Update: 2012-02-27





« Hauptwache-Trichter
Schillerstraße Mitte »